Rückruf  

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 7:30 bis 16:00 Uhr unter 0512 / 58 24 67.

Sollen wir Sie zurückrufen?

captcha
   

Login Form  

   

 

Die 21 Schüler und Schülerinnen der 3b Klasse der Neuen Mittelschule Gries am Brenner setzten sich im Geografie-Unterricht mit der Situation und den Bedürfnissen von Kindern auseinander, die ihre Heimat verlassen mussten. Anknüpfend an eigene Erfahrungen oder Informationen aus den Medien wurden Themen wie Flucht, Beweggründe dafür, Länder und Kulturen, aus denen Flüchtlinge nach Österreich kommen, und die Situation der Flüchtlinge besprochen.

Read More

Seit 13 Jahren organisiert das Tiroler Jugendrotkreuz (JRK) in Kooperation mit dem Landesschulrat für Tirol „Lernhilfe für Kinder mit anderer Erstsprache als Deutsch“. Die Lernhilfe zur Förderung der Sprachkompetenz begann im Schuljahr 2003/04 an fünf ausgewählten Schulen. Mit rund 80 Lernhilfegruppen an 38 Schulen ist das Lernhilfeprojekt das umfassendste Angebot im schulischen Integrationsbereich in Tirol.

Read More

Freude machen und helfen! Durch das Mitmachen bei der ÖJRK-Glückwunschkartenaktion gewinnen Schülerinnen und Schüler in ganz Österreich doppelt!

Bestellung:
Die Karten können über das Online-Formular oder gerne auch telefonisch (0512 / 582467) oder per Fax (-16) in der Landesleitung Tirol bestellt werden.

Read More

Nach diesem Motto konnten an der NMS Kematen 55 Willkommenspakete befüllt werden. Die SchülerInnen waren mit Begeisterung dabei. Im Flüchtingheim Kranebitten wurden die Pakete den dort untergebrachten Kindern bei der Weihnachtsfeier übergeben. Die Freude war riesengroß und die Aktion eine tolle Idee!

 

799 Schulen in ganz Österreich haben sich heuer der Challenge gestellt und versucht, möglichst viele Handys zu sammeln, deren Erlös dann Kindern und Jugendlichen in Notlagen hilft. Ganz oben am Podest steht in der Kategorie "Handys pro SchülerIn" die Volksschule Gries bei Längenfeld in Tirol mit 57 Handys pro SchülerIn.

Doch auch viele andere Tiroler Schulen scheinen ganz oben in der Liste auf: Die Volksschule Sellrain landete am 4. Platz, die Volksschule Schnann auf Platz 8.

Gewinner im Sinne der guten Sache sind alle Schulen, die mitgesammelt haben - die Detail-Ergebnisse und die Bundesländerwertung gibt es online auf wundertuete-macht-schule.at.

Vielen Dank an alle, die so fleißig gesammelt haben!

Im Rahmen der Landeskonferenz des Tiroler Jugendrotkreuzes am 10./11. Dezember 2015 wurde eine neue Landesleitung gewählt: Neuer Landesleiter des Tiroler JRK ist LSI Werner Mayr, seine StellvertreterInnen sind PSI Wolfgang Haslwanter, PSI Elisabeth Bachler und LSI i.R. Reinhold Wöll.

 

Alt, unbenutzt, Sondermüll – auf geschätzte sechs Millionen Handys in Österreich trifft diese Beschreibung zu. Gemeinsam mit dem Österreichischen Jugendrotkreuz und der youngCaritas ruft Hitradio Ö3 alle Schulen im Landauf, an der „Ö3-Wundertüten-Challenge“ teilzunehmen und möglichst viele alte, ausgediente Handys in Sammelboxen in den Schulen abzugeben.

Die Schulen, die bis 11. Dezember 2015 die meisten Handys sammeln, sind die Sieger der Challenge 2015 und werden auf Ö3 vorgestellt.

Ganz neu stehen dort für Sie auch die Unterrichtsmaterialien "Handy, Smartphone & Co." zum Download bereit mit Impulsen und Arbeitsblättern, die es Ihnen erleichtern sollen, mit Ihren Schülerinnen und Schülern das Thema Handysammlung in Verbindung mit Umweltschutz und Umgang mit Ressourcen zu behandeln.

 

IMG_4946001
IMG_4948002
IMG_4964006
IMG_4968008
IMG_4974010
IMG_4981012

Der traditionelle Nikolaus-Einzug des Tiroler Jugendrotkreuzes fand auch heuer wieder am 5. Dezember in Innsbruck statt. Der Heilige Nikolaus zog von der Pfarrkirche St. Nikolaus mit einer Schar von Engeln und Hirten, bestehend aus SchülerInnen der Volksschule St. Nikolaus und der Neuen Mittelschulen Reichenau und Wilten, bis zum Dom in die Innsbrucker Altstadt, wo er von Bischof Manfred Scheuer und Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer empfangen wurde. Die Blasmusikkapelle Mariahilf und der Chor der Neuen Musikmittelschule gaben Weihnachtslieder zum Besten und sorgten für eine festliche Umrahmung. Die besinnlichen Worte, die sich an die Menschen, vor allem an die vielen Kinder, richteten, betonten die traditionelle Bedeutung des Festes vom Heiligen Nikolaus, fernab von „Rauschebärten“ und „Glühkindeln“.

Mehr Infos zum Innsbrucker Nikolauseinzug des Jugendrotkreuzes.

Die kostenfreie App "hallo App Deutsch" fördert den Einstieg in die deutsche Sprache und ermöglicht den Aufbau eine Grundwortschatzes durch schnelles und effizientes Erlernen von ca. 1.200 Wörtern zu verschiedenen Themen. Die App kann im Bereich der Primarstufe und der Sekundarstufe I eingesetzt werden, Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler bis zwölf Jahre.

Die App läuft auf Smartphones und Tablets und steht kostenfrei für iOS und Android über die jeweiligen Stores unter „hallo App Deutsch“ bzw. „phase6 hallo Deutsch Kinder“ zum Download zur Verfügung.

Begleitet wird die App von einem Informations- und Unterrichtsmaterial Willkommen in Österreich – Deutsch als Zweitsprache. Das Übungsheft zur App ist themenorientiert aufgebaut. Abwechslungsreiche Aufgabenformate führen spielerisch in die deutsche Sprache ein. Kleine Geschichten zum Lesen und Nachspielen fördern die Kommunikation unter den Kindern. Das in einer Auflage von 10.000 Stück erschienene Informations- und Unterrichtsmaterial kann über den Publikationenshop des Bundesministeriums für Bildung und Frauen sowie direkt bei AMEDIA bestellt werden.

Die Publikation selbst ist kostenlos, als Versandkosten werden pro Sendung 2,18 Euro Manipulationsgebühr und die Portokosten verrechnet.

 

   

JRKalender  

19Okt
Lehrscheinfortbildung Erste Hilfe
14:30 - 17:30
PTS Schwaz
20Okt
AHS ReferentInnen Konferenz
14:00 - 17:00
Jugendrotkreuz Tirol Sekretariat
01Nov
Allerheiligen
Ganztags
09Nov
Lehrscheinfortbildung Erste Hilfe
14:30 - 17:30
NMS Wattens
   
© Jugendrotkreuz Tirol • Hofburg 108 • A-6020 Innsbruck • +43 512 / 58 24 67

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutz