Rückruf  

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 7:30 bis 16:00 Uhr unter 0512 / 58 24 67.

Sollen wir Sie zurückrufen?

captcha
   

Login Form  

   

86.000 Euro für Kinder und Jugendliche in Not in Österreich!
Eine Sieger- und viele Gewinnerschulen haben in den vergangenen Wochen „das Wunder der Ö3-Wundertüte“ Wirklichkeit werden lassen: Mehr als 2.000 Schulen im ganzen Land haben sich der Challenge gestellt und versucht, die meisten Handys für Kinder und Jugendliche in Not in Österreich zu sammeln. Ganz oben am Podest stehen nach einem spannenden Finale drei Tiroler Schulen aus dem Oberland in der Kategorie "gesammelte Handys pro SchülerIn": Klar durchgesetzt hat sich letztlich die „Volksschule Ochsengarten“ mit 98,5 gesammelten Handys pro SchülerIn vor der „Volksschule Gries bei Längenfeld“ und der „Volksschule Ötztal-Bahnhof“. Die „Volksschule Ötztal-Bahnhof“ konnte sich zudem mit 1.592 gesammelten Handys den 3.Platz in der Kategorie "Handys gesamt“ holen.

Read More

MPreis unterstützt in der Vorweihnachtszeit durch eine großartige Kooperation die Arbeit des Tiroler Jugendrotkreuzes: Spezielle Sackerl, eigens und attraktiv gestaltet, werden in allen MPreis-Filialen zum Kauf angeboten. Ein Jugendrotkreuz Tirol-Sackerl kostet 39 Cent pro Stück, den Erlös erhält das Jugendrotkreuz Tirol.

Read More

Die Katastrophe, die durch den Taifun in Asien mit vernichtender, tödlicher Gewalt hereingebrochen ist, hat in unserem Land bereits große Hilfsbereitschaft ausgelöst. Dass viele kleine Spenden auch zu einer ergiebigen Summe führen können, hat die JRK-Gruppe des BG/BRG Reutte bei einer Schulhaussammlung am 20. November gezeigt. Auch wenn das Spendenergebnis sehr erfreulich ist, ist es dennoch leider nur der berühmte Tropfen auf den heißen Stein und es bleibt das Bewusstsein, dass noch viel zu tun ist.

 

Der verheerende Taifun "Haiyan" ist mit Windgeschwindigkeiten in Rekordhöhe und gewaltiger Zerstörungskraft über die Philippinen hereingebrochen. Rund 700.000 Menschen mussten ihre Häuser in Küstengebieten und anderen gefährdeten Regionen verlassen. Besonders stark betroffen sind unter anderem die Visayas-Inseln, jene Region, die erst im Oktober von einem heftigen Erdbeben erschüttert wurde. Einzelne Gebiete sind nach wie vor ohne Strom und Telekommunikationsmöglichkeiten und damit von der Außenwelt abgeschnitten.

Das Österreichische Rote Kreuz hat den erfahrenen Katastrophenhelfer Georg Ecker aus Oberösterreich auf die Philippinen entsendet.

Read More

Seit zehn Jahren organisiert das Tiroler Jugendrotkreuz in Kooperation mit dem Landesschulrat für Tirol „Lernhilfe für Kinder mit anderer Erstsprache als Deutsch“. Die Lernhilfe zur Förderung der Sprachkompetenz begann im Schuljahr 2003/04 an fünf ausgewählten Schulen. Mit rund 80 Lernhilfegruppen an 36 Schulen ist das Lernhilfeprojekt heute das umfassendste Angebot im schulischen Integrationsbereich in Tirol.

Am 11. November lud daher das Jugendrotkreuz zu einer Pressekonferenz, um den runden Geburtstag der Lernhilfe zu feiern und über das Projekt zu informieren. Der JRK-Landesleiter Reinhold Wöll durfte in diesem Rahmen Jelena Iljic, Leiterin der Integrationsabteilung im BMI, LRin Beate Palfrader und RK Präsident Reinhard Neumayr begrüßen. VDin Karina Fasching, ehemals selbst Lernhilfe-Lehrerin, gab Einblicke in die Praxis.

Read More

Es freut uns sehr, dass auch das JRK-Team des Gym Lienz den Aktionstag „Hochwasserhilfe Kössen“ der JRK-Bezirksleitung Lienz tatkräftig unterstützen konnte. So stellten wir den 25. Oktober 2013 unter das Motto „1€ für Kössen“ und können nun Dank der spendenfreudigen Schüler, Lehrer, Besucher und des Reinigungspersonals € 506.88 an das Tiroler Jugendrotkreuz für die Betroffenen des Hochwassers in Kössen überweisen.

 

Seit 25 Jahren unterstützt das Jugendrotkreuz im Auftrag des Landes Tirol Schulen dabei, suchtpräventive Maßnahmen mit Kindern und Jugendlichen umzusetzen.
kontakt+co stellt als Fachstelle des Jugendrotkreuz seit 1996 Schulen altersspezifische Programme und Materialien zur Verfügung, schult das Lehrpersonal, informiert Eltern, berät vor Ort oder interveniert im Anlassfall. „Unser Ziel ist es, Kinder und Jugendliche mit Hilfe der Lehrpersonen und Eltern in ihrer Persönlichkeit derart zu festigen, dass sie auf ihrem Lebensweg schwierige Situationen positiv bewältigen können“, erklärt der Leiter der Fachstelle Gerhard Gollner.

Read More

 

Das Jugendrotkreuz bildet jedes Jahr Tiroler LehrerInnen in den Bereichen Erste Hilfe, Rettungsschwimmen, Babyfit und Pflegefit (Betreuung und Pflege in der Familie) aus. Durch die kostenlose Ausbildung durch das Tiroler Jugendrotkreuz erwerben unsere LehrerInnen den Lehrschein, der wiederum zur Abhaltung von Schülerkursen berechtigt.

Read More

Im Rahmen der Bezirkskonferenz am 17.Oktober in der Neuen Mittelschule Langkampfen beendete Bezirksleiter Fritz Mayer, der mit November auch in den Ruhestand geht, seine JRK-Tätigkeit. Ein Rückblick über die letzten 12 Jahre zeigte, wie erfolgreich der Bezirk Kufstein in JRK-Belangen war. Die anwesenden JRK-SchulreferentInnen und das JRK-Bezirksleitungsteam wählten schließlich eine neue Bezirksleiterin: Die Direktorin der Neuen Mittelschule Langkampfen, Anita Marksteiner, wurde einstimmig als Nachfolgerin von Fritz Mayer bestellt. Bei einem einem anschließenden Buffet der PTS Wörgl wurde schließlich auf die neue Bezirksleiterin angestoßen. Wir wünschen ihr für die kommenden Jahre alles Gute!

BK-KU2013_1
BK-KU2013_2
BK-KU2013_buffet1
BK-KU2013_buffet2
BK-KU2013_material1
BK-KU2013_material2
Uebergabe_Mayer_Marksteiner_10_2013
   
© Jugendrotkreuz Tirol • Hofburg 108 • A-6020 Innsbruck • +43 512 / 58 24 67

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutz