Rückruf  

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 7:30 bis 16:00 Uhr unter 0512 / 58 24 67.

Sollen wir Sie zurückrufen?

captcha
   

Login Form  

   

Im Rahmen der Landeskonferenz des Jugendrotkreuzes am 01./02. Dezember 2016 wurde Christian Gebhart aus Urgen für seine langjährigen Dienste im Sinne des Jugendrotkreuzes geehrt.
Landesleiter und LSI Werner Mayr lobte den Einsatz und das Engagement von Gebhart, der seit 2008 Landesreferent der Gewerblichen Berufsschulen war. Gebhart zeichnete sich vor allem durch seine Ideen aus, die er mit den SchülerInnen in den Berufsschulen umsetzte.
Ob es sich um kreative Spendenboxen, Bildergalerien oder einen Fotoband handelte, Gebharts Projekte fanden großen Anklang.
Dank gab es auch von Geschäftsführer Martin Leibetseder und den Landesleiter-Stellvertretern Reinhold Wöll, Elisabeth Bachler und Wolfgang Haslwanter.

 

Anlässlich des „Tages der Kinderrechte“ veranstaltete die JRK-Gruppe des BG/BRG Reutte gemeinsam mit Schüler/innen der PTS Reutte am 21. November einen „Kunterbunten Kindernachmittag“. In verschiedenen Stationen konnten die 49 kleinen Gäste, die der Einladung gefolgt waren, durch Spielen, Malen, Basteln und Zuhören einen kurzweiligen Nachmittag erleben. In jeder Station ging es um Inhalte aus der Kindercharta. Und an jeder Station gab es ein selbstgestaltetes Mitnehmsel, das die Kinder an diesen Nachmittag erinnern soll. Für die Eltern gab es eine (kunterbunte) Kurzfassung der Kindercharta zum Thema „Lasst uns Kinder sein!“.

 

Sie sind auf der Suche nach Fachleuten oder Organisationen, die Sie bei Gesundheitsinitiativen in Ihrer Schule unterstützen? In der neuen GIVE-Datenbank können Sie selbstständig online nach Experten und Expertinnen in Ihrem Bundesland suchen.

GIVE, die Servicestelle des ÖJRK zur Gesundheitserziehung, hat mehr als 200 Organisationen und Fachleute aus ganz Österreich mit ihren Angeboten und Kontaktdaten erfasst. Die Suche ist einfach: Im Suchformular ein Fachgebiet und ein Bundesland auswählen, dann erhalten Sie eine Übersicht der auf Ihre Suchkriterien passenden Datensätze. Mit einem Klick auf die Detailansicht erfahren Sie Näheres zu den Angeboten der jeweiligen Organisation. 

Hier geht es zu online-Datenbank!

Bereits zum fünften Mal treffen sich in Matrei in Osttirol die kleinen Ersthelfer des Bezirks im Tauerncenter, um ganz Erstaunliches zu leisten: Die Volksschüler aus Osttirol und sogar einige aus Südtirol zeigen im Rahmen der Helfiade (Helfi-Olympiade), was viele Erwachsene seit ihrem Führerscheinkurs bereits verlernt haben: Erste Hilfe Kenntnisse in Theorie und Praxis. Dabei treten die Kids in Gruppen mit kreativen Namen und Outfits an und messen sich im sportlichen Wettkampf bei unterschiedlichen Stationen - vom Radfahrunfall bis zur Schnittwunde im Werkunterricht.

Termin: 08.März 2017
Ort: Tauerncenter Matrei i.O.
Zeit: 08 - 13 Uhr

Welche Werte sollen Kindern vermittelt werden? Wie bringt man Werte und Ethik in den Unterricht? Das Jugendrotkreuz hat dazu zwei Angebote: Das „Buch der Entscheidungen“ enthält 22 Dilemmageschichten. Jede Geschichte skizziert ein Dilemma, das Kinder herausfordert, eine eigene Meinung zu entwickeln und zu vertreten.

Das dazugehörende „Buch der Werte“ versteht sich als Handbuch für einen wertebasierten Unterricht und knüpft an das „Buch der Entscheidungen“ an. Bestellen Sie beide um je 4,20 € im Sekretariat des Tiroler Jugendrotkreuzes.

Nähere Infos und beide Bücher zum Download finden Sie hier.

Anderen helfen und auf Missstände hinweisen sind für das Jugendrotkreuz zentrale Elemente. Denn so steht es in unserem Leitbild: Wir sind da, um zu helfen!

Du stimmst mit unserem Leitbild überein und wolltest schon immer ein Projekt umsetzen um Menschen, denen es nicht so gut geht wie dir, zu helfen? Dann bist du bei uns richtig!
Dem Österreichischen Jugendrotkreuz ist die Förderung sozialer Kompetenzen ein besonderes Anliegen. Kinder und Jugendliche sollen erkennen, dass miteinander zu leben auch heißt, sich gegenseitig zu unterstützen, eine offene Kultur mitzugestalten und Verantwortung für andere zu übernehmen. Deshalb unterstützt das ÖJRK im Schuljahr 2016/17 humanitäre Projekte, die gemeinsame integrative Aktivitäten fördern, im Rahmen von call4action.

2017 legen wir einen besonderen Schwerpunkt auf Integrationsprojekte. Natürlich freuen wir uns aber auch weiterhin über Projekte, die ein Miteinander stärken und für die Allgemeinheit von Nutzen sind.

 

Read More

Freude machen und helfen! Durch das Mitmachen bei der ÖJRK-Weihnachtskartenaktion gewinnen Schülerinnen und Schüler in Tirol doppelt!

Bestellung:
Die Karten können über das Online-Formular oder gerne auch telefonisch (0512 / 582467) oder per Fax (-16) in der Landesleitung Tirol bestellt werden.

Read More

Hast du ein altes Handy bzw. Smartphone zu Hause, das du nicht mehr brauchst? Oder jemand in deiner Familie oder Umgebung? Ziemlich sicher, denn geschätzte sechs bis zehn Millionen alte Handys liegen unbenutzt in den österreichischen Haushalten herum.

Was kann eigentlich ein altes, nicht mehr benutztes Handy? Zum Beispiel eine Notschlafstelle für Jugendliche finanzieren, Sommercamps für Kinder in benachteiligten Lebenssituationen ermöglichen oder auch eine kalte Wohnung heizen – wenn es den Weg aus der Schublade in eine Sammelbox der Ö3-Wundertüte findet, vielleicht ja auch an deiner Schule.

Bereits zum sechsten Mal dürfen wir euch heuer einen Wettbewerb ans Herz legen, der eigentlich nur ein Ziel hat: dass alle gemeinsam gewinnen! Denn jede und jeder Einzelne trägt dazu bei, dass alte Handys, statt in der Schublade zu vergammeln, umweltgerecht verwertet und so zu Spendengeld für Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenslagen werden.

Für jedes gesammelte Handy gibt es eine Spende von 1,50 Euro. Das Jugendrotkreuz unterstützt mit dem Erlös die Therapiecamps, wie beispielsweise das Juniorcamp, in dem Kinder, deren Mutter oder Vater schwer erkrankt ist, Ferien machen können.

Die Schulen, die bis 2. Dezember 2016 die meisten Handys sammeln, sind die Sieger der Challenge 2016 und werden auf Ö3 vorgestellt. Anmelden kann man sich auf www.wundertuete-macht-schule.at.

Read More


 

Das Jugendrotkreuz bildet jedes Jahr Tiroler LehrerInnen in den Bereichen Erste Hilfe, Rettungsschwimmen, Babyfit und Pflegefit (Betreuung und Pflege in der Familie) aus. Durch die kostenlose Ausbildung durch das Tiroler Jugendrotkreuz erwerben unsere LehrerInnen den Lehrschein, der wiederum zur Abhaltung von Schülerkursen berechtigt.

Die Ausbildungstermine für dieses Schuljahr:

  • Pflegefit:
    27. Februar - 03. März 2017, LLA Rotholz
  • Erste Hilfe:
    03.-07. April 2017, LLA Rotholz
  • Rettungsschwimmen:
    26. November - 03. Dezember 2016, Schwimmbad PHT
    angeboten werden Helferschein & Retterschein (3 Tage), eine Fortbildung für Lehrscheinbesitzer (2 Tage) und eine Ausbildung für den Rettungsschwimmlehrschein (5 Tage)

Anmeldung über PH-Online, Informationen dazu im Sekretariat oder bei den zuständigen LandesreferentInnen.

   

JRKalender  

   
© Jugendrotkreuz Tirol • Hofburg 108 • A-6020 Innsbruck • +43 512 / 58 24 67

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutz