Login Form  

   

LogoXChange web

projektXchange

Flucht und Migration hautnah erleben

 

Wir kommen an die Schule oder ins digitale Klassenzimmer!

Unsere ehrenamtlichen Botschafterinnen und Botschafter kommen an eine Schule und berichten von ihren persönlichen Geschichten, Erfahrungen, Lösungs- bzw. Erfolgsstrategien. Darüber hinaus geben Rotes Kreuz- oder Jugendrotkreuz-MitarbeiterInnen einen Input zum Thema Flucht und Asyl aus Sicht des Roten Kreuzes.

Die BotschafterInnen des Projektes sind engagierte Frauen und Männer aus den verschiedensten Bereichen unserer Gesellschaft, mit unterschiedlichen kulturellen und geographischen Wurzeln. Alle sind freiwillig für das Rote Kreuz bzw. Jugendrotkreuz tätig!

Das Projekt richtet sich an Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen und möchte durch die direkte Konfrontation mit emotionalen Themen wie Asyl und Flucht junge Menschen zu einer kritischeren und bewussteren Auseinandersetzung bewegen.

 

projektXChange gibt es mitlerweile in ganz Österreich.
Mehr zum österreichischen Onlineauftritt gibt es hier.

 

Ablauf und Vorbereitung

RS5009 Langenlois OeJRK Nadja Meister 31 webVorbereitung im Unterricht

projektXchange funktioniert dann gut, wenn sich die SchülerInnen auf den Besuch der BotschafterInnen intensiv vorbereiten und interessante Fragen erarbeiten.

Dafür haben wir eine Auswahl an Materialien zur Vorbereitung auf den Schulbesuch im Unterricht zusammengestellt.

Wir regen auch dazu an im Rahmen der Vorbereitung mit den Schülerinnen und Schülern ein kleines Gastgeschenk für unsere freiwilligen BotschafterInnen vorzubereiten, wie zum Beispiel ein kulinarische Schmankerln aus Tirol oder aus dem Herkunftslandes des Gastes, Plakate, kleine Videos, ein Lied oder einen Tanz, etc.

 

 

Der Schulbesuch - das digitale Treffen

Für den Schulbesuch/das Treffen sollten mindestens 2 Schulstunden eingeplant werden. In Absprache mit dem projektXchange-Team ist es aber auch möglich die Schulbesuche in anderer Form zu gestalten. Gerne arbeiten wir mit den SchülerInnen auch über eine digitale Plattform (ZOOM, TEAMS, etc.)

projektXchange lässt sich fächerunabhängig über das Unterrichtsprinzip „Interkulturelles Lernen“ in Verbindung mit Geografie, Geschichte, Kunst, Musik, Sprachen oder Religion in den Unterricht einbinden.

 

Nachbereitung im Unterricht

Die SchülerInne sollten die Möglichkeit erhalten das Erlebte danach noch einmal besprechen und reflektieren zu können.

Wir freuen uns auch sehr über ein Feedback und ein Dankeschön für unsere BotschafterInnen (z.B. in Form einer Karte, E-Mail oder eines Fotos)!

 

Ziele von projektXchange

  • das gegenseitige Verständnis erhöhen
  • das Bild von Flüchtlingen und AsylwerberInnen in den Medien diskutieren
  • Stereotype aufzeigen
  • „Angst“ vor Flüchtlingen und AsylwerberInnen nehmen
  • gutes Zusammenleben von Flüchtlingen und der Aufnahmegesellschaft ermöglichen

 

Anmeldung

projektXchange Workshops können kostenfrei gebucht werden!

Tel. RK: 057 144 - 212
Tel. JRK: 0512 / 58 24 67
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach Ihrer Anmeldung setzen wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung und klären den Termin sowie geeignete BotschafterInnen für den Schulbesuch ab.

Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung!

Zusammen lesen - zusammen entdecken - Lesepatenprojekte

 

„Zusammen lesen - zusammen entdecken“ ist ein Leitfaden für das begleitete Lesen mit Kindern.

Der Leitfaden erläutert, wie man eine LesepatInnen-Initiative startet und durchführt. Er zeigt darüber hinaus anhand von praktischen Tipps, was LesepatInnen in Schulklassen tun sollen. Der Leitfaden gibt einen Rahmen vor und lässt gleichzeitig den nötigen Freiraum, da LesepatInnen-Initiativen unter unterschiedlichen Rahmenbedingungen unterschiedlich ablaufen können.

Mit 20 Experimenten zur Erweiterung des Sprachwortschatzes.

 

 

 

 

 

 

Sie können den Leitfaden hier kostenlos Downloaden:

 

Kontakt

Sie haben noch Fragen, Anregungen oder wollen uns anderweitig kontaktieren?
Gerne können Sie dazu unser Kontaktformular verwenden.

 

Schwimmen & Rettungsschwimmen

Folgende Schwimmabzeichen können über das JRK bestellt werden:


Weitere Angebote rund ums Schwimmen.

Zur Abnahme der Schwimmabzeichen in der Schule berechtigt der Helferschein (wird während der Ausbildung zum/r VolksschullehrerIn gemacht) oder ein Lehramt (andere Schulformen).

 

Alle Unterlagen können im Sekretariat bestellt werden. Schwimmabzeichen und -ausweise können mit dieser Bestellliste angefordert werden:

 

Liste per Fax an: 0512 / 58 24 67 - 16

Oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Unterlagen werden durch die Kartenaktion finanziert, für Schwimmabzeichen wird ein kleiner Selbstkostenbeitrag von 1€ pro Ausweis und 1€ pro Abzeichen eingehoben.

Sie haben noch Fragen, Anregungen oder wollen uns anderweitig kontaktieren?
Gerne können Sie dazu unser Kontaktformular verwenden.

 

ÖJRK Willkommensaktion für Flüchtlinge

 

Alle JRK-Schulgemeinschaften.

Willkommenssäckchen werden kreativ gestaltet und mit verschiedenen Dingen befüllt und an Flüchtlinge/Füchtlingskinder übergeben.

Dabei wird außerdem die aktuelle Flüchtlingsthematik in der Klasse aufgearbeitet.

Die SchülerInnen erarbeiten, was die Flüchtlinge, die sie beschenken wollen, am dringendsten benötigen. Die Säckchen für die Willkommenspakete werden kreativ gestaltet, bemalt oder für die spätere Verwendung als Seesack oder Polster verarbeitet. Die Inhalte werden selber gestaltet, gekauft oder über Kooperationen mit lokalen Firmen und Händlern erworben. Auch die Verteilung an die Flüchtlinge wird gemeinsam geplant und umgesetzt.

 

Im Rahmen dieser Aktion sollen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Situation und den Bedürfnissen von Kindern auseinandersetzen, die ihre Heimat verlassen mussten. Anknüpfend an eigene Erfahrungen oder Informationen aus den Medien werden Themen wie Flucht, Beweggründe dafür, Länder und Kulturen, aus denen Flüchtlinge nach Österreich kommen und die Situation der Flüchtlinge besprochen.

 

Projektinfos zum Download:

 

Flüchtlinge fühlen sich bei uns willkommen, es entstehen Kontakte, Vorurteile werden abgebaut und aus dem Wunsch, zu helfen entsteht

ein konkretes Projekt.

Direkter Kontakt mit einem Flüchtlingsheim aus der Umgebung.

Die Säckchen zum Gestalten und Befüllen sind kostenlos bei der JRK-Landesleitung erhältlich. Für die Befüllung sorgen Schülerinnen und Schüler.

Sie haben noch Fragen, Anregungen oder wollen uns anderweitig kontaktieren? Gerne können Sie dazu unser Kontaktformular verwenden.

 

Starke Kinder - gute Freunde

Lebenskompetenzprogramm für Kindergärten

KindergartenpädagogInnen (Ausbildung/Fortbildung), Eltern (Inforamtion und Aufklärung) und Kindergartenkinder (Programm).

Als nachhaltiges präventives Programm ist FREUNDE ausgerichtet auf eine umfassende Stärkung von Lebenskompetenz im Bereich der frühkindlichen Erziehung. Kinder erfahren durch dieses Programm soziale und emotionale Kompetenz und lernen adäquate Verhaltensweisen für einen erfolgreichen Umgang mit Anforderungen des Lebens. 
Speziell ausgebildete TrainerInnen vermitteln im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen die einzelnen Module mit praktischen methodischen Übungen; So erhalten die KindergartenpädagogInnenen praktikable Werkzeuge um die Ziele der elementaren Bildungspläne umzusetzen.

Als zweite Zielgruppe sollen Eltern für diese Themen interessiert und sensibilisiert werden, um sie in ihrer familiären Erziehungstätigkeit aktiv zu unterstützen. Die Kinderbetreuungseinrichtungen werden über eine Erziehungspartnerschaft zu Institutionen der Familienförderung.

Die Kinder selber werden durch die Schulung der pädagogischen Fachkräfte, die ihr Können weitergeben, zur Zielgruppe von FREUNDE. In der anschließenden Elementarschule zeigen sich die positiven Auswirkungen durch einen besseren sozialen und emotionalen Umgang miteinander. 

Lebenskompetenz ist eine grundsätzliche Fähigkeit, die für ein erfolgreiches Gelingen des Lebens notwendig ist. Man unterscheidet soziale und emotionale Kompetenz.

Soziale Kompetenz ist die Fähigkeit zur zwischenmenschlichen Interaktion und erfolgreichen Herstellung von Beziehungen mit anderen Menschen. in dem Spannungsfeld zwischen dem Erkennen und Formulieren eigener Bedürfnisse und dem Respektieren und Wahrnehmen der Wünsche anderer entsteht soziale Kompetenz.

Emotionale Kompetenz stützt sich im Wesentlichen auf vier Kernfähigkeiten, die vielfältig miteinander kombiniert sein können.

(1) Die Aufmerksamkeit der Person für ihre eigene emotionale Befindlichkeit, (2) ihr Mitgefühl für ihre Mitmenschen (Empathiefähigkeit), (3) ihre Fähigkeit, befriedigende zwischenmenschliche Beziehungen einzugehen und (4) ihren konstruktiven Umgang mit belastenden oder sozial problematischen Gefühlen.

 

Anfragen gerne an unsere Suchpräventionsstelle im Jugendrotkreuz: Kontakt+co, Suchtprävention Jugendrotkreuz, www.kontaktco.at, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0512 / 58 57 30.

 

Infos unter: http://www.freunde-oesterreich.at/

Seit 2012/2013 wird FREUNDE in einer Kooperation von Rotary mit dem Österreichischen Jugendrotkreuz im Rahmen der neuen Aktivitäten für den Kindergarten als Fortbildungsprogramm angeboten.

Sie haben noch Fragen, Anregungen oder wollen uns anderweitig kontaktieren?
Gerne können Sie dazu unser Kontaktformular verwenden.

   
© Jugendrotkreuz Tirol • Hofburg 108 • A-6020 Innsbruck • +43 512 / 58 24 67

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutz