Lernhilfe 
-
nicht nur für Kinder mit anderer Erstsprache als Deutsch!

lernhilfe_urkunden_hp.jpg

 

Das Angebot der Jugendrotkreuz Lernhilfe richtet sich an SchülerInnen mit anderer Erstsprache als Deutsch und solche, die mehr Förderung brauchen. Das Projekt wird an ausgewählten Tiroler Schulen angeboten. Dabei wird der Bedarf an den jeweiligen Schulen von den DirektorInnen und LehrerInnen abgeklärt.

Ziel des Projektes ist es dabei, Kindern Lernhilfe anzubieten, um ihre Sprachkompetenz zu verbessern. Das Projekt soll Unterstützung bieten und die Chancengleichheit vor allem für Kinder mit anderer Erstsprache als Deutsch fördern. Lerninhalte sollen in multikulturellen Kleingruppen vertieft und gefördert werden, gemeinsames und voneinander Lernen sollen Bestandteil der Lernhilfe sein.

 

Schwerpunkte:

• Verbesserung der schulischen Leistungen
• Verbesserung der Sprachkenntnisse
• Förderung der Selbstständigkeit
• Orientierung in einem multikulturellen Umfeld

 

Informationen für Lehrpersonen

Gearbeitet wird nach dem Konzept der frühen Sprachförderung. Darauf Bezug nehmend veranstaltet das Jugendrotkreuz für alle LernhilfelehrerInnen kostenlose Fortbildungen zur "Xenospezifischen Sprachlehrkompetenz". Laufende Evaluierungen vom Zentrum für Fachdidaktik der PHT lieferten bisher immer höchst erfreuliche Ergebnisse.

Die Schulen werden von den Jugendrotkreuz-Bezirksleitungen (in denen stets die PSIs vertreten sind) ausgewählt. Je nach Bedarf erhält eine Schule zwischen 4 und 12 Wochenstunden Lernhilfe. Lehrpersonen werden hingegen von der Schulleitung selbst ausgesucht, die Einteilung der Stunden und Gruppen obliegt ebenfalls der Schule. Die Lernhilfe-LehrerInnen werden schlussendlich per Dienstvertrag beim Jugendrotkreuz angestellt und müssen die geleisteten Stunden selbst protokollieren.

Als Projektträger agiert zwar das Jugendrotkreuz, finanziert wird die Lernhilfe aber durch das BMEIA, das Land Tirol (JUFF - Integration) und die Gemeinden, welche als Projektpartner positioniert sind.

 

Alle notwenigen Unterlagen zum Projekt (Verträge, Protoklle usw.) finden sich im Download-Bereich Lernhilfe:

 

Kontakt

Sie haben noch Fragen, Anregungen oder wollen uns anderweitig kontaktieren?
Gerne können Sie dazu unser Kontaktformular verwenden.

   
© Jugendrotkreuz Tirol • Hofburg 108 • A-6020 Innsbruck • +43 512 / 58 24 67

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutz