Rettungsschwimmlehrer (5. Rettungsschwimmerabzeichen)

 

für BewerberInnen ab dem vollendeten 19. Lebensjahr

  • Zusätzliche Voraussetzung
    • BewerberInnen müssen im Besitz des Retterabzeichens sein.
    • abgeschlossener Erste Hilfe Kurs (mindestens acht Doppelstunden), der jedoch nich älter als 5 Jahre sein darf;
    • BewerberInnen für den Rettungsschwimmlehrer müssen die persönliche und fachliche Eignung zur Erteilung der Aufgaben, die mit der vorgesehenen Verwendung verbunden sind, besitzen. Insbesondere dürfen keine einschlägigen Vorstrafen vorliegen.
    • BewerberInnen  für den Rettungschwimmlehrer müssen der Leitung der zuständigen Organisation bzw. Zentralstelle durch längere erfolgreich Tätigkeit auf dem Gebiet der Wasserrettung bekannt sein. Aus der bisherigen Arbeit muss zu erkennen sein, dass die BewerberIn Theorie und Praxis des Rettens, der Wiederbelebung, der Ersten Hilfe und des Anfängerschwimmunterrichtes beherrscht und über die notwendige Organisationsfähigkeit zur Durchführung von Veranstaltungen und Rettungsschwimmkursen sowie zur Errichtung eines Wasserrettungsdienstes verfügt.

  •  Ausbildungsinhalte und Prüfungsbedingungen
    • Theoretische und Praktische Wiederholung der Prüfungsbedingungen des Retters.
    • Rettungsgerät in Theorie und in Praxis.
    • Erste Hilfe bei Wasserunfällen Theorie und Praxis.
    • Grundlagen der Methodik des Anfängerschwimmunterichts in Theorie und in Praxis.
    • Schwimmstile Brust-, Kraul- und Rückenschwimmen Theorie und Praxis.
    • Lehrauftritt.
    • Gefahren des Wassers, Baderegeln, Gebote für den Rettungsschwimmer.
    • Maßnahmen zur Vermeidung von Badeunfällen.
    • Theoretische und Praktische Kenntnisse des ABC Schwimmens.
    • Basisinformation des Gerätetauchens in Theorie und Praxis.
    • Meisterschaften in Schwimmen und Rettungsschwimmen.
    • Gefahren des Fließgewässers und Wildwassers.
    • Vorträge zu sportlichen Inhalten.
    • Einsatz und Überwachungsdienst.

  • Besondere Durchführungsbestimmungen
    • Die Ausbildung erfolgt im Rahmen eines Kurses im Aussmaß von mindestens 40 Stunden.
    • Die Prüfung ist vor der Prüfungskomission, die durch die durchführende Organisation zusammen zu setzen ist, abzulegen.
    • Die Ausbildungs- und Prüfungsbereich wird im Zuge der Ausstellung des Scheines auf die Dauer von maximal 5 Jahren erteilt.
    • Die Verlängerung der Prüfberechtigung erfolgt im Rahmen von Fortbildungen durch die Ausstellungs-Organisation jeweils wieder auf die Dauer von maximal 5 Jahren.

Durchführung

LehrerInnen mit Rettungsschwimmlehrerabzeichen, Kursdauer: 8 Doppelstunden

Durchführung auch während der Turnstunden möglich.

 

Kosten

Alle Kurse im Jugendrotkreuz sind für die Teilnehmer kostenlos!

Unkostenbeitrag: je 1 € pro Ausweis/Abzeichen, € 1,45.- pro Anstecknadeln

(Teilnehmerlisten und Fotos der TeilnehmerInnen an das Sekretariat oder den Bezirksreferenten schicken, darauf Zusendung der Ausweise und Stoffabzeichen.)

 

Kontakt

Sie haben noch Fragen, Anregungen oder wollen uns anderweitig kontaktieren?
Gerne können Sie dazu unser Kontaktformular verwenden.

   
© Jugendrotkreuz Tirol • Hofburg 108 • A-6020 Innsbruck • +43 512 / 58 24 67

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutz