Xenospezifische Sprachlehrkompetenz

Spracherwerb und Sprachförderung von Kindern mit anderer Erstsprache als Deutsch

 

Seit dem Schuljahr 2015/16 veranstaltet das JRK Tirol in Kooperation mit der PHT die Fortbildungsreihe "Xenospezifische Sprachlehrkompetenz". Ziel ist die Vermittlung eines speziellen Konzeptes, um Kindern mit anderer Erstsprache als Deutsch einen möglichst schnellen, unkomplizierten und gut in den Unterrichtsalltag integrierbaren Einstieg in die deutsche Sprache zu ermöglichen.
Das Konzept ist sowohl für Kinder mit noch unzureichenden als auch völlig fehlenden Deutschkenntnissen (Fluchthintergrund) gedacht und bietet zusätzlich zwei Sprachförderboxen an.

Der Lehrgang besteht aus 1 ganztägigen und 1 halbtägigen Modul sowie optional einer praktischen Anleitung an einem Schul-/Kindergartenstandort. In der Folge werden weitere Termine zur Umsetzung in der Praxis angeboten.

 

OK_Haken.png praktische Anleitungen als Starthilfe

OK_Haken.png praxiserprobte Fördermaterialien

OK_Haken.png fortlaufendes Coaching zur Durchführung

OK_Haken.png auch für Kinder ohne Deutschkenntnisse (Fluchthintergrund)

OK_Haken.png umfangreiche Schulungsunterlagen

 

Aktueller Lehrgang

 

LEHRGANG 1 

Modul 1: 23.11.2019 - Im Sekretariat des Tiroler Jugendrotkreuzes

Modul 2: Der Termin für das zweite Modul wird beim ersten Termin gemeinsam vereinbart.

 

LEHRGANG 2 

Termine für das Frühjahr 2020 werden noch bekannt gegeben.


Anmeldung

Jugendrotkreuz Tirol
Tel. 0512 / 58 24 67
Mail:  officeDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutz