Login Form  

   

Hilfe, Infos und Erziehungstipps für Eltern und Erziehende

Hier finden Eltern und Erziehende konkrete Tipps und Infos zu verschiedenen Themen.

Allgemeiner Infofolder für Eltern

 

Bettnässen

Bei fast 10 Prozent aller Kinder zwischen vier und 15 Jahren kommt es gelegentlich oder öfter zum Bettnässen. Von den betroffenen Kindern nässen 70% mindestens zwei Mal pro Woche ein. Buben sind doppelt so oft betroffen wie Mädchen und die Gründe sind vielfältig.

Viele betroffene Kinder belastet es deswegen, bei Freunden zu übernachten oder an Schulveranstaltungen oder Camps teilzunehmen. Schließlich könnten Freunde oder andere das Problem bemerken. Oft vermeiden daher diese Kinder solche Übernachtungen ganz um nicht gehänselt zu werden.

Beim Abenteuercamp des Jugendrotkreuzes Tirol spielt das keine Rolle. Zwei Wochen lang erleben die Kinder ein Camp am Attersee mit Baden, Ausflügen, Grillen, Basteln und Spielen, und all das ohne Stress vor einem nassen Bett. Weil es dort allen Kindern passieren kann. Und weil erfahrene BetreuerInnen und spezielle Produkte den Kindern helfen, mit einem nächtlichen Problem diskret und unkompliziert umzugehen. Auch betroffene Eltern helfen uns dabei, unsere Angebote zu verbessern.

 

Elterninfos zum Schulstart

 

Volksschule     NMS oder AHS  
Für Mädchen Für Buben   Für Mädchen Für Buben

 

 

Suchtvorbeugung im Kindes- und Jugendalter

Hilfe und Informationen zum Thema Sucht - egal ob Naschen, TV und PC, Rauchen, Alkohol, Spielsucht, illegale Substanzen, etc. - erhalten Sie bei unserer auf der Suchtpräventionsstelle Kontakt&Co.

 

TV, PC und Internet

Computer, TV und Internet gehören für Kinder mittlerweile zum Alltag. Das stellt verantwortungsbewusste Eltern vor Fragen wie:

Computerbenutzung - Ab wann und wie lange?
Computerspiele: Welches Computerspiele für welches Alter?

Wie umgehen mit Email, Social Media, Chat und Online-Communities?
Fernsehen - Wie lange, was und wie oft?

Unsere Informationsblätter können Eltern helfen, die individuell richtigen Antworten zu finden:

Handy

Auch jüngere Kinder nutzen vermehrt Mobiltelefone. Die Möglichkeiten moderner Geräte gehen jedoch weit über das Telefonieren hinaus und bieten neben Textnachrichten auch Zugang zum Internet, Foto und Video. Der Umgang damit will jedoch gelernt sein.

Neben Fragen zur Kostenkontrolle informieren wir über den Einsatz von Handys im Notfall, Cybermobbing, Gewalt am Handy und andere aktuelle Themen.

 

Naschen

Jedes Kind nascht gern - zu viel Süßes ist freilich ungesund. Das Naschen in gut verträglichen Grenzen zu halten, ist aber nicht ganz einfach. Zudem propagieren Werbung und Marketing sogar "gesundes Naschen" und verführen Kinder und Eltern mit falschen und irreführenden Versprechen.

Wir haben Tipps und Tricks zusammen gestellt, die Ihnen und Ihrem Kind helfen:

 

   
© Jugendrotkreuz Tirol • Hofburg 108 • A-6020 Innsbruck • +43 512 / 58 24 67

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutz